Startseite
Sanitär
Heizung
Öl-Heizkessel
(12,9 – 100 kW)
Gas-Heizkessel
(3,8 – 420 kW)
Öl-/Gas-Heizkessel
(80 – 20 000 kW)
Solarthermie und
Photovoltaik
Holzkessel
(110 – 13 000 kW)
Wärmepumpen
(5,4 – 106,8)
Klimatechnik
Systemtechnik
Vitocell
140-E / 160-E
Daten-
Kommunikation
TeleControl,
Service, Ge-
bäudeautomation
Vitocom 200 /
Vitodata 100
Vitohome 300
Vitoset
Heizsystem-
Zubehör
Vitoset
Pellet-Lagerung
und -Zuführung
Vitoset
PE-RT-5-Schicht-
Sicherheitsrohr
Vitoset
Wohnungs- und
Nahwärme
Übergabestationen
Referenzen
E-Mail
Anfahrt
Impressum

VITOSET
Pelletlagerung und -zuführung

Gewebetank mit Zuführung zum Pelletkessel durch flexible Schnecke

Die Pellets werden direkt aus dem staubdichten Gewebetank mittels einer flexiblen Schnecke dem Pelletkessel zugeführt. Dabei kann auf den Pelletbehälter am Kessel verzichtet werden. Das Austragungssystem am Gewebetank ist für Wartungsarbeiten frei zugänglich.










Lagerraum mit Zuführung zum Pelletkessel durch flexible Schnecke

Aus dem Lagerraum werden die Pellets über eine Entnahmeschnecke ausgetragen. Die automatische Zuführung zum Pelletkessel erfolgt über eine flexible Schnecke. Hier kann auf den Pelletbehälter am Kessel verzichtet werden.



Hinweis:

Die hier gezeigten Ausführungsvarianten sind immer dann möglich, wenn der Lagerraum unmittelbar an den Heizraum grenzt.
















Gewebetank mit Zuführung zum Pelletkessel durch Vakuumsaugsystem

Die Pellets werden mittels Vakuumsaugsystem aus dem staubdichten Gewebetank entnommen und können bis zu 20 m weit zum Pelletkessel transportiert werden. Das Austragungssystem am Gewebetank ist für Wartungsarbeiten frei zugänglich.





Lagerraum mit Zuführung zum Pelletkessel durch Vakuumsaugsystem

Aus dem Lagerraum werden die Pellets über eine Entnahmeschnecke ausgetragen. Mit dem Vakuumsaugsystem können die Pellets dann auch hier bis zu 20 m weit zum Pelletkessel transportiert werden.



Hinweis:

Die hier gezeigten Ausführungsvarianten sind besonders dort zu empfehlen, wo der Lagerraum nicht unmittelbar an den Heizraum grenzt. Durch die flexible Positionierung des Vakuumsystems ist eine Anpassung auch an enge Räume möglich.